Archiv

Artikel Tagged ‘Ausbau’

HTC Desire – Ausbau der Kamera

3. Mai 2010 dirks Kommentare ausgeschaltet

In vielen Industriebetrieben ist das Mitführen von Kameras verboten. Da dieses Verbot auch die Kameras von Mobiltelefonen betrifft, aktuelle Smartphones aber nur noch mit Kameras angeboten werden, bleibt nur der Ausbau. Nach meinem HTC Hero im letzten Jahr musste am vergangenen Wochenende das neue HTC Desire modifiziert werden.

Achtung:

Durch das Zerlegen des HTC Desire gehen selbstverständlich sämtliche Garantie- und Gewährleistungsansprüche an den Hersteller bzw. den Händler verloren. Beim Zerlegen werden die Garantiesiegel zerstört. Das HTC Desire kann bei der Modifikation beschädigt werden. Ich garantiere nicht für die Richtigkeit dieser Anleitung und übernehme keinerlei Haftung. Don’t try this at home! :-)

Werkzeug:

Zum Zerlegen sollte folgendes Werkzeug vorhanden sein:

- Antistatik-Manschette

- Torx-Schraubendreher in Größe 5

- kleiner Philips-Schraubendreher (Kreuzschlitz) in unbekannter Größe (PH 000?)

- Gehäuseöffner aus Kunststoff

- ggf. ein Skalpell

- ggf. eine kleine Zange

Werkzeug: Schraubendreher und Gehäuseöffner

Werkzeug: Schraubendreher und Gehäuseöffner

Entsprechende Werkzeugsets findet man bei vielen Händlern. Ich habe mir im letzten Jahr zwei Sets bei Amazon.de bestellt:

»Gehäuseöffner und Schraubendreher, Set 1

»Gehäuseöffner und Schraubendreher, Set 2

Zerlegen des HTC Desire:

Zuerst müssen der Deckel des Akkufachs, der Akku, die Speicherkarte und die SIM-Karte entfernt werden. Auf der Rückseite des HTC Desire findet man 6 Schrauben, die entfernt werden müssen. Die äußeren 4 sind Torx-Schrauben, die mittleren beiden besitzen einen Kreuzschlitzkopf. Zwei der Schrauben sind mit einem Garantieaufkleber (“Void”) versiegelt. Die Siegel können am besten mit einem Skalpell entfernt werden.

HTC Desire: Schrauben auf der Rückseite

HTC Desire: Schrauben auf der Rückseite

Nachdem die 6 Schrauben entfernt wurden, ist der untere Teil der Rückwand lose. Er kann vorsichtig nach unten herausgeklappt werden.

HTC Desire: Unteren Teil der Rückwand entfernen

HTC Desire: Unteren Teil der Rückwand entfernen

Der obere Teil der Rückwand ist in die Vorderseite des Gehäuses eingeclipst. Die Schnappverbindungen können sehr leicht geöffnet werden, in dem man die Trennfuge mit einem der hebelartigen Gehäuseöffner aufweitet. Man beginnt am besten auf beiden Seiten unten und arbeitet sich dann vorsichtig nach oben weiter.

HTC Desire: Oberen Teil der Rückwand entfernen

HTC Desire: Oberen Teil der Rückwand entfernen

Nachdem die Rückwand abgenommen wurde, liegt das Kameramodul frei.

HTC Desire: Rückwand entfernt

HTC Desire: Rückwand entfernt

Das Kameramodul besteht aus 3 Teilen. Der Sockel ist mit der Platine verlötet. Die eigentliche Kamera ist in den Sockel gesteckt. Eine Abdeckung sichert die Kamera im Sockel.

HTC Desire: Aufbau des Kameramoduls

HTC Desire: Aufbau des Kameramoduls

Die Abdeckung ist auf den Sockel gesteckt. Sie muss nach oben abgezogen werden. Am besten verwendet man hierzu eine kleine Zange. Beim Abziehen muss man darauf achten, nicht zu viel Kraft auf die Platine wirken zu lassen.

HTC Desire: Kameramodul, Abdeckung entfernt

HTC Desire: Kameramodul, Abdeckung entfernt

Nachdem die Abdeckung entfernt wurde, liegt das Kameramodul frei. Die Kamera kann ohne großen Kraftaufwand nach oben aus dem Sockel gezogen werden. Damit sind wird am Ziel:

HTC Desire: Kamera und -abdeckung ausgebaut

HTC Desire: Kamera und -abdeckung ausgebaut

Schließlich können alle Teile (bis auf die Kamera) in umgekehrter Reihefolge wieder montiert werden.

Mein HTC Desire funktioniert bisher auch ohne Kameramodul problemlos. Versucht man mit einer Applikation auf die Kamera zuzugreifen, so bleibt das Display schwarz (-> kein Bild). Man kommt aber mit der Home-Taste zurück auf die Startseite. Weitere Nebenwirkungen konnte ich nicht feststellen. Auch zwei von mir modifizierte HTC Hero konnten in den letzten 8 Monaten ohne Probleme betrieben werden.

KategorienAndroid Tags: , , , ,